Bootlegs und Kuriositäten

Bitte Kommentar beim jeweiligen Bild anklicken, um auf volle Grösse zu zoomen.

Weida

eBay ist eine wahre Schatzkammer für Kuriositäten: Sind irgendwo irgendwelche Raritäten erhältlich, dann gelangen sie ab und zu durch findige Händler aufs internationale eBay, wo sie dann auch vom Rest der Welt erstanden werden können. Auf diesem Weg bin ich zu diesen ZOIDS-Nachahmungen gekommen: Die Firma Weida hat hier offensichtlich mit den Gussformen der vier kleinen ZOIDS2 eigene Modelle auf den Markt gebracht, welche jedoch in Farben gehalten sind, die ... nun ... speziell sind. Mich faszinieren diese Farbgebungen, kann aber gut verstehen, wenn jemand Aversionen gegen sie hegt...

  Die Weida-Bootlegs

 

Megarobo

Zur Zeit sind unter dem Namen Megarobo diese Bootlegs im Umlauf: Wiederum sind es 1:1-Kopien bestehender Zoids, nur die Farben wurden in den meisten Fällen geändert (auch hier haben die Verantwortlichen nicht unbedingt guten Geschmack bewiesen). Interessant ist, dass die Megarobos bereits in zusammengesetzter Form erstanden werden - wenn auch nicht selten gleich beim Auspacken das halbe Modell auseinanderfällt. Aber für diesen Fall ist wohl auch die Bauanleitung auf der Rückseite der Verpackung gedacht...

  Die Megarobo-Bootlegs

 

Cho-kyu kikai juh-oh

Gemäss Tief, einem japanischen Bootleg-Sammler, lautet die Übersetzung des Namens dieser Bootleg-Reihe "the king of the super machine beast". Genauso seltsam wie der Name sind aber auch die Funktionen dieser Bootlegs: So geben die Modelle bei Betätigen des Knopfes auf der weissen Fernbedienung eine ganze Kaskade von grässlichen Pieps-Tönen von sich! Wie als ob die Farbgebung nicht schockierend genug wäre... Trotzdem (oder gerade deswegen?) sind dies interessante Bootlegs, welche nicht nur spottbillig sind (ich habe pro Stück etwa $10 bezahlt), sondern sogar wie die Originale vollmotorisiert sind! Bei Kauf sind sie schon zusammengebaut, jedoch fallen sie genau wie die Megarobos auseinander, sobald sie aus der Verpackung genommen werden...

  Cho-kyu kikai juh-oh-Shield Liger, Saber Tiger und Dibison

 

ZOOID

Unter dem Namen ZOOID wurden früher weitere ZOIDS-Bootlegs verkauft. Diese sind fast identisch mit den entsprechenden Modellen der früheren europäischen ZOIDS-Auflage, ausser dass beim hier abgebildeten Salamander blaue Gummikappen mitgeliefert wurden... Auch ist die Qualität des Plastiks deutlich schlechter als bei den Originalen.

  ZOOID-Salamander

 

ZOIC

Ebenfalls fast identisch mit den entsprechenden ZOIDS sind die auch vom Namen her den ZOIDS sehr ähnlichen ZOIC. Meistens sind die Farben eine Spur heller als bei den entsprechenden ZOIDS, die Cockpit-Fenster sind aus einem milchigen giftgrünen Plastik und die Aufkleber sind zum Teil direkt auf das Modell gedruckt. Wesentlichere Unterschiede gibt es aber kaum, lediglich beim Double Sworder sind einige kleinen Teile in purpurnem Chrom gehalten; sensationell ist hingegen die blaufarbene Molga, welche insbesondere durchsichtige grüne Gummikappen hat!

  ZOIC-Molga und Double Sworder

 

Penn Plax

Ausgefallen ist dieser Bootleg von Penn Plax: Nicht nur ist es für Aquarien gedacht (wo der Vogel im Wasser auf und ab schweben soll), auch ist es keineswegs eine 1:1-Kopie, sondern ähnlich den Dyno-Rassic-Bootlegs ein Design bestehend aus verschiedensten Teilen diverser ZOIDS, z.T. sogar in der Grösse verändert - im Grunde genommen also ein Custom. Heute kaum mehr aufzutreiben, war es früher offenbar in verschiedenen Farben erhältlich.

  Penn Plax-Action Starbird

 

Dyno-Rassic

Heute (wieder) erhältlich (wenn auch schwer zu finden) sind diese Dyno-Rassic-Bootlegs der Firma Supreme Toys. Während vor ein paar Jahren auf verchromt-glitzernde Farben gesetzt wurde, sind die heutigen Modelle in etwas gewöhnlicheren Farben gehalten, wenn auch die Farbgebung des hier abgebildeten Modells sogar in meinen toleranten Augen missglückt ist. Dafür sind die Modelle keine simplen Kopien der Zoids, sondern z.T. sehr interessante Kombinationen verschiedener Zoids, wie hier eine Kreuzung von Dimetrodon und Red Horn. Ein weiteres Modell ist ein kleinerer Gojulas mit Teilen eines Deadborders; dazu siehe Website von Jerry Dreiss unter "Zoid Bootlegs". Eine weitere Besonderheit ist, dass eine Fernbedienung mitgeliefert wird, mit der das Modell im "Vorwärts-" und "Rückwärtsgang" bewegt werden kann.

  Die Dyno-Rassic-Bootlegs

 

First

Besonders niedlich sind diese wahrscheinlich koreanischen Bootlegs der Firma First im Massstab 1:144 (gegenüber 1:72 bei den normalen ZOIDS): Zwar ohne Motor, aber dafür mit praktisch allen Teilen wie die Originale müssen diese Modelle ebenfalls aus Plastikrahmen ausgeschnitten und zusammengesetzt werden. Sogar die Gummikappen sind vorhanden, wenn auch hier aus hartem Plastik. Die Qualität des Materials ist zwar nicht berauschend, das tut meiner Begeisterung über diese Bootlegs jedoch keinen Abbruch!

  First-Korando Wolf (Command Wolf) und Patra Robot (Redler)

 

Mechanical Dinosaur

Schlicht Mechanical Dinosaur nennen sich diese Bootlegs: insgesamt drei namenlose Varianten vom Klassiker Garius hat es gegeben, wovon ich zwei Varianten besitze - siehe Foto. Diese Bootlegs haben etwas kürzere Beine als das Original, und unterscheiden sich sonst entweder durch andere Farben oder dann durch andere Rückenformen.

  ZOIDS-Garius neben zwei Mechanical Dinosaur-Bootlegs

 

Dino X

Der Schrift der Anleitung nach zu urteilen scheint dieser Bootleg im Nahen Osten vertrieben worden zu sein. Es ist fast eine 1:1-Kopie vom Brontozoid, nur eine einzige Kanone unterscheidet sich vom Original.

  Dino X-Brontozoid-Kopie

 

Scitex/Tomics

Von Tomy gab es eine Spielzeugreihe namens Scitex, welche u.a. auch Baumaschinen im Stil der Zoids umfasste. Unter dem Namen Tomics sind manche dieser Modelle auch in der westlichen Welt vertrieben worden; aus ebendieser Serie stammt auch der unten abgebildete Bagger. Imposanter als die Multimac-Modelle (siehe unten) bieten die Tomics-/Scitex-Modelle auch mehr Möglichkeiten, wie das Modell verändert/erweitert werden kann.

  Tomics-Landmover

 

Multimac

Den Scitex stark nachempfunden ist wiederum die von der Firma Silverlit hergestellte Spielzeugreihe Mulitmac, welche - wenn auch nicht hierzulande - noch heute erhältlich ist (mehr dazu auf der Website von Silverlit unter Cosmic). Aus dieser Reihe stammt auch dieser Bagger, den ich in einer kleinen Brockenstube entdeckt habe. Interessanterweise hat der Bagger (fast) exakt das gleiche Cockpit wie die alten republikanischen ZOIDS, mit Ausnahme kleiner Verstrebungen, welche verhindern, dass der Pilot herausfallen könnte. Ansonsten stimmt aber jedes Detail, sogar die Armaturen im Innern sind identisch - offensichtlich hat der Hersteller dieses Baggers sich die Gussform des Cockpits vom ZOIDS-Hersteller Tomy "ausgeliehen"... Auch die Kanonen deuten darauf hin, dass hier der Look der ZOIDS nachempfunden wurde. Anders als bei den ZOIDS musste der Bagger offenbar nicht selber zusammengebaut werden, auch wurden keine Gummikappen verwendet.

  Der Mulitmac-Bagger

Nach einigem Suchen habe ich in Prag weitere Mulitmac-Sets entdeckt. Die meisten Komponenten waren kaum zu gebrauchen, da zu Spielzeug-mässig gestylt. Dennoch, einige Teile können auch in Zusammenhang mit Zoids verwendet werden, z.B. als Baumaschinen oder für Customizations (wobei in jedem Fall das Bemalen mit dezenteren Farben zu empfehlen ist...).

  Ein Multimac-Bohrer sowie ein weiterer Bagger

  Verschiedene Multimac-Cockpits

 

Aufzieh-Skelette

Das passiert, wenn man vergisst, seine ZOIDS zu füttern! Von Tomy gab es früher auch Dinosaurier-Skelette; wie die ZOIDS haben diese Modelle einen Aufziehmotor, welche den Skeletten quasi Leben einhauchen...

  "Pteranodon" und "Triceratops" als Aufzieh-Skelette!

 

Aufzieh-Dinosaurier

Definitiv keine ZOIDS sind diese Aufzieh-Dinosaurier, welche ich in einer Spielzeugbörse entdeckt habe - "härzig" sind sie dennoch.

  "Mad Thunder" und "Gordos" als altmodische Aufzieh-Dinos...

Zurück zum Anfang dieser Seite